Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Frösche liefern Hinweise auf Stammzellendifferenzierung

Forscher am Institute for Stem Cell Research in Edinburgh, UK, haben eine Möglichkeit gefunden, Bauchspeicheldrüsenzellen, die Insulin produzieren, aus Stammzellen zu entwickeln, und sind damit einer effektiven Behandlung von Diabetes einen Schritt näher gekommen. Die Forsch...

Forscher am Institute for Stem Cell Research in Edinburgh, UK, haben eine Möglichkeit gefunden, Bauchspeicheldrüsenzellen, die Insulin produzieren, aus Stammzellen zu entwickeln, und sind damit einer effektiven Behandlung von Diabetes einen Schritt näher gekommen. Die Forscher haben herausgefunden, dass ein bestimmtes Protein mit der Bezeichnung Wnt (ausgesprochen "wint") im Embryo für die Bildung der Bauchspeicheldrüse und der Leber von entscheidender Bedeutung ist. Stammzellen sind noch nicht ausdifferenzierte Zellen, d. h. sie erfüllen noch keine bestimmte Funktion und können sich noch zu jeder anderen Körperzelle ausdifferenzieren. Stammzellen können sich darüber hinaus unbegrenzt teilen. Sollte es gelingen, Stammzellen dahingehend zu beeinflussen, dass sie sich in Insulin produzierende Bauchspeicheldrüsenzellen ausdifferenzieren - der erste Schritt hierzu ist mit dieser Entdeckung getan -, dann könnten schon in einigen Jahren Krankheiten wie Diabetes geheilt werden. An dem Afrikanischen Krallenfrosch (Xenopus laevis) untersuchten die Forscher die Entwicklung des Entoderms, des Bereichs in dem frühes Gewebe und Organe in dem sich entwickelnden Embryo entstehen, und fanden eine Vielzahl an Aktivitäten, die letztendlich zur Produktion des Proteins Wnt führten. In weiteren Forschungsarbeiten konnte ein spezielles Gen bestimmt werden, das ausgeschaltet werden muss, um die Produktion eines anderen Proteins, Nodal, zu stoppen. Die Forscher untersuchen nun Mäuseembryos und verwenden das Protein Wnt zur Produktion einer reinen Zellpopulation, die das Protein Nodal nicht enthält. "Wir glauben, dass unsere Erkenntnisse im Rahmen der Tests an Froschembryos darauf hindeuten, dass diese Zellen echtes Entoderm sein könnten, die potenziell zur Herstellung von Lebern und Bauchspeicheldrüsen genutzt werden können", so der Forschungsleiter Josh Brickman. Auf diese Weise könnten Stammzellen in ihrer Ausdifferenzierung beeinflusst und letztendlich in nützliche Zellen umgewandelt werden, die zur Behandlung von Erkrankungen eingesetzt werden könnten.

Länder

Vereinigtes Königreich

Verwandte Artikel