Skip to main content

Article Category

Article available in the folowing languages:

Neueste quantitative MRT-Technologie zur Früherkennung chronischer Leberkrankheit

Chronische Symptome einer Leberkrankheit manifestieren sich oft erst im Spätstadium, wenn die Krankheit irreversibel ist und Lebertransplantation die letzte therapeutische Option. Das Projekt RADIcAL arbeitet mit einem revolutionären neuen Instrument zur nicht-invasiven und schnellen Beurteilung einer chronischen Leberkrankheit.

Gesundheit

Ursachen für die Zunahme nichtalkoholischer Fettlebererkrankungen (NAFLE) sind ungesunde Ernährung und Bewegungsmangel. Oft wird NAFLE nicht diagnostiziert und bleibt daher länger unbehandelt. Im fortgeschrittenen Krankheitsstadium kann es zur nichtalkoholischen Steatohepatitis (NASH) kommen, gefolgt von Leberzirrhose und Leberversagen, was enorme sozioökonomische Kosten verursacht. Im Frühstadium kann der Krankheitsprozess jedoch gestoppt werden. Bislang wird chronische Lebererkrankung mittels Leberbiopsie diagnostiziert, die kostenintensiv, invasiv und angesichts zunehmender Prävalenz unzureichend ist. Eine frühzeitige, nicht-invasive und kostengünstige Diagnostik könnte die Versorgungsqualität und Therapie bei Lebererkrankungen daher entscheidend verbessern.

Neuer Test bringt Licht ans Ende des Tunnels

LiverMultiScan® ist eine neue Technik, die quantitative MRT mit modernster Bildanalyse kombiniert und klinische Ergebnisse für verschiedenste Lebererkrankungen prognostiziert, die mit den Ergebnissen einer Leberbiopsie korrelieren. Das System ist kostengünstiger als Leberbiopsien und wurde nach der FDA-Zulassung von Blue Cross Blue Shield, dem größten Verband von Krankenversicherern in den Vereinigten Staaten, bestätigt. In der EU erhielt LiverMultiScan® die CE-Zertifizierung und wurde von großen Forschungskonsortien (etwa LITMUS) übernommen. Das von der EU und der Industrie finanzierte Projekt RADIcAL führt zwei Studien durch, um die Leistung von LiverMultiScan® mit der Standardmethode zur Beurteilung chronischer Lebererkrankungen zu vergleichen und LiverMultiScan® in klinischen EU-Leitlinien zu verankern. LiverMultiScan® basiert auf einer Technologie, die von Gründern des koordinierenden Unternehmens Perspectum patentiert wurde. Es könnte die Versorgung von Leberpatienten völlig neu definieren, damit auf Biopsien zur Diagnose und Überwachung der Progression verzichtet werden kann. LiverMultiScan® ist für alle modernen MRT-Scanner geeignet. Die Daten werden zentral verarbeitet und die LiverMultiScan®-Metrik standardisiert Messungen verschiedener MRT-Scanner und Magnetfeldstärken.

Verbesserungen durch RADIcAL: Optimierte Diagnostik chronischer Lebererkrankungen mit LiverMultiScan®

Das Projekt RADIcAL hat gezeigt, dass in einer europäischen Kohorte aus 135 Patienten mit Verdacht auf NAFLE fast ein Viertel der Patienten als risikoarm für schwerere Formen der Leberkrankheit eingestuft wurde, sodass künftig unnötige klinische Termine entfallen können. Die Partner von RADIcAL vergleichen nun die Wirksamkeit von LiverMultiScan® mit standardmäßigen Lebertests, um die Lebergesundheit bei Transplantationspatienten im Erwachsenen- und Kindesalter zu bewerten. Die Innovation von RADIcAL demonstrierte, dass LiverMultiScan® im Frühstadium Patienten mit schlechterer Prognose erkennt, sodass Lebertransplantationen sowie medizinische Gesamtkosten verringert und der Nutzen für Patienten erhöht werden kann. „Ein kostengünstiges Instrument zur nicht-invasiven Analyse von Lebergewebe ist ein wichtiger Schritt, um Lebererkrankungen wie NAFLE besser behandeln zu können“, betont Minneke Coenraad, Studienleiterin von RADIcAL am medizinischen Zentrum der Universität Leiden. Rajarshi Banerjee, CEO von Perspectum ergänzt: „Es bietet sich nun die Möglichkeit, nicht nur die generell steigenden Behandlungskosten deutlich zu senken, sondern auch unangenehme und schmerzhafte Prozeduren für die Patienten zu verringern.“

Schlüsselbegriffe

RADIcAL, LiverMultiScan®, chronische Lebererkrankung, NAFLE, NASH, MRT

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich