Skip to main content

Structural and functional genomics tools for cattle research

Article Category

Article available in the folowing languages:

BAC-Kartierung des Rindergenoms

Wissenschaftler haben eine BAC (Bacterial Artificial Chromosome)-Karte konstruiert, die für die Erforschung des Rindergenoms eine wertvolle Ressource darstellt.

Gesundheit

Das Projekt BOVGEN entwickelte neue genetische Werkzeuge, mit denen die Forscher Rindergene identifizieren konnten, die für wichtige Merkmale verantwortlich sind. Ein Satz von 20.000 nicht-redundanten komplementären DNA (cDNA)-Fragmenten wurde sequenziert, um eine hochdichte Rindergenkarte zu erstellen. Dies ermöglichte die Identifizierung der Position von Kandidatengenen für die kartierten Merkmale. Mit den Daten zur genetischen Sequenz und Radiation-Hybrid-Karten wurde eine physische BAC-Karte des gesamten Rindergenoms erstellt. Dies wiederum diente der targetierten DNA-Sequenzierung. Bakterielle Chromosomen wurden als Wirtszellen eingesetzt, um Abschnitte des Rinderchromosoms zu übertragen. Diese Wirtszellen stellten viele identische Kopien (Klone) der Rinder-DNA her. Die BAC-Karte bestand aus vielen überlappenden Klonen, die das gesamte Genom repräsentierten. BAC-contigs (kontinuierlich überlappende Klone) mit Endsequenzen oder genetischen Markern halfen bei der Identifizierung von Position und Richtung der Sequenzen. Die Karte diente nicht nur der Identifizierung wünschenswerter Merkmale, sondern wird auch zukünftig die Sequenzierung des gesamten Rindergenoms außerordentlich erleichtern. Die BAC-Karte und die Sequenzdaten dienen der genaueren Selektion von Rindern mit vorteilhaften genetischen Merkmalen für den jeweiligen Bedarf. Dazu gehören magereres Fleisch, höhere Milcherträge, geringerer Fütterungsaufwand und bessere Gesundheit. Die Daten aus dem BOVGEN-Projekt sind über das International Bovine Genome Sequencing Project verfügbar und sollen die Zusammenstellung der einzelnen Sequenzen unterstützen.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich