Skip to main content

Article Category

Article available in the folowing languages:

Offline-Lösung bietet sicheres digitales Anlagenmanagement

Ein sicheres und benutzerfreundliches Gerät zur Generierung von Blockchain-Schlüsseln – zusammen mit einer cleveren Innovation, die sicherstellt, dass Sie Ihre Codes nie verlieren – könnte dazu beitragen, mehr Bürgerinnen und Bürger an diese bahnbrechende Technologie heranzuführen.

Sicherheit

Blockchain ist eine Technologie, die nicht nur im Handel mit Kryptowährungen, sondern auch in anderen Geschäftsbereichen immer mehr an Bedeutung gewinnt. Ein Hauptanreiz besteht darin, dass es eine unglaublich sichere und dezentrale Möglichkeit für den Zugriff auf eine Vielzahl von Diensten bietet. Genau das macht es auch für die Bürgerinnen und Bürger so attraktiv. „Bis Blockchain auftauchte, hatten zentralisierte Finanzinstitute enorme Macht“, erklärt NGRAVE-Projektkoordinator Ruben Merre, Mitbegründer und Geschäftsführer von NGRAVE, Belgien. „Blockchain dezentralisiert diese Informationen.“ Das liegt daran, dass jede Blockchain-Transaktion zunächst ein sogenanntes dezentrales Konsensprotokoll durchlaufen muss. Dabei handelt es sich allerdings nicht nur um einen einzigen zentralen Knotenpunkt, sondern um eine große Anzahl verschiedener Knotenpunkte im Netzwerk, die alle bestätigen müssen, dass die Transaktion gültig ist. Ein zweiter Vorteil ist die beispiellose Sicherheit. „Die der Blockchain zugrunde liegende Kryptographie kann mit der heute verfügbaren Rechenleistung nicht gebrochen werden“, so Merre. „Selbst Quantencomputer sind nicht annähernd in der Lage, sogenannte private Blockchain-Schlüssel zu brechen.“ Merre weist zudem darauf hin, dass es fast so viele mögliche private Schlüsselwerte wie Atome im Universum gibt.

Sichere Transaktionslösungen

Gerade diese Stärke kann aber auch ein Nachteil sein. „Wenn Sie das Passwort für Ihr Bankkonto vergessen haben, fragen Sie einfach nach einem neuen“, merkt Merre an. „Aber wenn Sie Ihren privaten Blockchain-Schlüssel verlieren, war‘s das – Sie können keinen Zugriff auf Ihr Konto erhalten. Es gibt keine zentrale Anlaufstelle, die Ihnen bei der Wiederbeschaffung hilft.“ Außerdem besteht die Gefahr, dass Ihre Codes gehackt werden, wenn Sie diese online erstellen und/oder speichern. Das NGRAVE-Konzept wurde entwickelt, um diesen Herausforderungen zu begegnen und die Nutzererfahrung radikal zu verbessern. Das Vorzeigeprodukt von NGRAVE ist ein Touchscreen-Gerät namens „ZERO“, das für den vollständigen Offline-Betrieb entwickelt wurde. Es kann sowohl private Schlüssel generieren als auch Blockchain-Transaktionen signieren, ohne dafür mit dem Internet verbunden zu sein. „Hackerinnen bzw. Hacker können keine Verbindung zum ZERO herstellen“, erklärt Merre. „Sie können daher nicht einmal versuchen, es zu hacken.“ Der zweite Punkt, mit dem sich NGRAVE befasst, sind die Folgen bei Verlust des privaten Schlüssels. Viele Menschen notieren ihre Codes auf Papier, was offensichtlich nicht ideal ist. Darum hat NGRAVE eine clevere Sicherungslösung mit der Bezeichnung „GRAPHENE“ entwickelt. Diese besteht aus zwei feuerfesten Edelstahlplatten, die zusammen den privaten Schlüssel bilden und darstellen, einzeln jedoch bedeutungslos sind. Das sechsmonatige EU-finanzierte Projekt wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, diese Innovationen auf den Markt zu bringen. Neben einer Untersuchung zukünftiger Sicherungslösungen wurden auch Kosten-Nutzen-Analysen der Zusammenführung der Konzepte ZERO und GRAPHENE durchgeführt. Darüber hinaus ermöglichte das Projekt dem Start-up, einen Technologie-Fahrplan bis 2024 zu entwickeln und eine Preisstrategie auszuarbeiten.

Erschließung des Marktpotenzials

Seit Projektabschluss im März 2020 hat das Unternehmen Vorbestellungen entgegengenommen und im Oktober/November desselben Jahres soll der Versand aufgenommen werden. „Unsere Crowdfunding-Kampagne war die dritterfolgreichste in der belgischen Geschichte“, sagt Merre. „Wir wechseln derzeit von der Crowdfunding-Plattform zu unserer eigenen Website und unserem eigenen Online-Shop. Kundinnen und Kunden können das Gerät dann online bestellen und es nur wenige Tage später überall auf der Welt erhalten.“ Merre merkt weiter an, dass zwar einzelne Investoren die Hauptzielgruppe sind, aber auch Unternehmen wie Banken und Versicherungen dazu übergehen, die Blockchain-Technologie einzuführen. Dies ist ein potenziell lukrativer Markt. „Das einzige, das wir regelmäßig aktualisieren müssen, sind die Gerätefunktionen“, erläutert er. „In einem Geschäftskontext ist es beispielsweise häufiger der Fall, dass insgesamt drei Verantwortliche eine Transaktion unterzeichnen müssen, bevor diese verarbeitet werden kann.“

Schlüsselbegriffe

NGRAVE, Kryptowährung, Hackerinnen, Hacker, online, digital, Sicherheit, Blockchain, Quanten

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich